Notstandsregelung wegen COVID-19 Coronavirus » mehr Info 

Osteopathie

Therapeutische Maßnahmen der Osteopathie berücksichtigen den Mensch als Individuum. Sie sind deshalb maßgeschneidert auf die jeweiligen Bedürfnisse sowie auf bestimmte Alters- oder Entwicklungsstufen. Ein Osteopath arbeitet allein mit seinen Händen, um Fehlfunktionen im Körper zu erspüren.

Unser Angebot im Bereich Osteopathie richtet sich an
Säuglinge, Kinder und Erwachsene


So funktioniert Osteopathie

Osteopathie

Die osteopathische Medizin geht zurück auf den amerikanischen Arzt Andrew Taylor Still (1828 – 1917). Sie versteht den menschlichen Organismus als Einheit: Alle Gewebe im Körper sind in Bewegung und im Idealfall harmonisch miteinander verbunden. Funktionsstörungen in diesem System zu erkennen und zu behandeln, ist Aufgabe des Osteopathen. Allein mit den Händen erspürt er Strömungen, Bewegungen und Spannungen im Körper und löst Blockaden. Medikamente und Instrumente kommen bei dieser sanften Heilmethode, die u. a. bei Migräne, chronischen Verspannungen, prämenstruellen Beschwerden, aber auch nach Unfällen und Operationen Anwendung findet, nicht zum Einsatz. Große Bedeutung haben osteopathische Behandlungen im Sinne der Vorbeugung von Krankheitsgeschehen – nicht nur bei Erwachsenen, sondern auch bei Kindern und Säuglingen.

TERMIN VEREINBAREN – Tel. +49 (0)851 52555